5 Tages Wanderung vom 21 bis 25. September 2016

Montafon , Brandnertal, Silvretta

 

Es ist schon Tradition geworden im Herbst macht die W + W
Abteilung für 5 Tage eine Mehrtageswanderung. Diesmal wollten wir das Montafon erkunden.

Wir bildeten 3 Gruppen
so sollte für jedem etwas dabei sein- Unsere Touren führten zunächst als
Eingehtour zum Wasserfall wo wir eine kurze Gedenkminute an unseren

P1010656

verstorbenen Wanderfreund Siegfried Klausfelder einlegten, als alternative eine
gemütliche Wanderung am Balbierbach entlang

P1010659

P1010657

P1010664

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus nach Vandans zur
Golmerbahn.

Mit der Golmerbahn I fuhr Gruppe 3 Klaus zum Staubecken
Latschau um diesen zu um runden. weiter ging es dann mit der Golmerbahn II und
III zur Bergstation Grüneck. Der Berghoff Holm lud zu einem ausgiebigen
Aufenthalt ein, und Wurden mit wunderbaren Panoramablick belohnt

P1010675

Marianne mit 27 Teilnehmern Gruppe 2 fuhr mit den
Golmerbahnen I bis III zum Grüneck. Von dort wanderten wir den Latschätzer
Höhenweg zur oberen Latschätzalpe, dann weiter zur Lindauer Hüte 

P1010683

zur
Mittagsrast

.P1010692

Der Talweg führte uns zur Bergstation I Speichersee und wieder
zurück mit der Golmerbahn I nach Vandans

Peter mit 8 Personen Gruppe 1 wanderte vom Golmer Joch zum
Latschätzkopf, dem Golmer Höhenweg

P1030411

folgend zum Kreuzjoch bis zur Lindauer Hütte – eine kurze
Mittagsrast – weiter marschierten sie den Talweg wie Gruppe 2.

Am folgenden Tag fuhren wir zunächst mit dem Bus nach Schruns
zur Hochjoch Bahn

Mit der Hochjoch Bahnen I fuhren wir zur Mittelstation
Kropfen (1400 m) nach umsteigen fuhren wir weiter mit Hochjoch Bahn II zur
Bergstation Kapell. Dies war der Treffpunkt für alle Gruppen.

Klaus Gruppe 3 mit 20 Wanderern nahm den Doppelsessellift
„Sennigrat „ hinauf zum Sennigrat. Ein kurzer breiter Felssteig führte uns dann
weiter zur Wormser Hütte (2307 m).

Peter mit einer kleinen Gruppe (er hatte sich am Tag vorher)
verausgabt machte den Weg über Vorderkapelll zu einem Speichersee.

P1010715

Von dort
marschierten sie zurück zum Doppelseesellift
Sennigrat und weiter wie vor beschrieben zur Wormser Hütte.

Marianne mit dem Rest der Truppe 17 Wanderer marschierten zunächst den
gleichen Weg wie Peter, jedoch am Speichersee trennte sich der Weg, weiter
bergauf zu einem Skitunnel. Ein Wanderfreund meinte wo ist die Schokolade. Es
gab welchen was so ein Rucksack so alles hergibt.

Der Skitunnel 500 m lang, weiter zum Seetalhüsli, danach die Markierung folgend zum Herzsee
unterhalb von Kreuzjoch (2398 m)und weiter


zur Wormser Hütte.P1010735

Man höre und staune Marianne war mit ihrer Gruppe früher auf
der Hütte als Peter

Alle konnten nun das Ambiente der Wormser Hütte genießen,
Der Rückweg führte uns zur Sennigratbahn weiter zu den Hochjoch Bahnen II und
I.

Ein Filmvortag vom Montafon fand guten Zuspruch.

Am Samstag fuhren wir mit dem Bus nach Gaschurn zu Versettla
Bahn

Mit der Versettla Bahn I und II. Treffpunkt fuhren alle
Gruppen Bergstation Nova Stob.

Klaus
wagte einen kleinen Gipfel-Rundweg via Nova Stova. Nach kurzen Aufenthalt mit
herrlichen Bergblick ging es wieder
zurück zur Bergstation Nova Stoba um ins
Tal zu fahren. Weiter fuhren sie dann mit dem Bus zur Talstation
Garfrescha-Doppelsesselbahn am nördlichen Ende von Gortipohl,

P1030434

Auffahrt zur Bergsation Garfrescha und nach einem kurzen Anstieg auf einer geteerten Bergstraße erreichten wir die

Brunellahütte

.P1010748

Von der Bergstation Nova Stoba übernahmen Peter und Marianne Gruppe I und II.

Marianne und Peter hatten sich eine sehenswerte Gratwanderung ausgesucht. Von Nova Stova ging es zunächst bergab, dann auf einem Felspfad nach oben über den Gantekopf auf einem auf und abführenden Bergpfad bei herrlichem Sonnenschein weiter

 

entlang der Baumgrenze

.P1010756

Der Pfad erlaubte der Gruppe einen wunderbaren Ponoramablick auf die umliegenden Berge. Der Abstieg auf Stein- und Wurzelwegen ging es weiter zum Treffpunkt Brunellahütte.

P1010765

Eine gemeinsame Mittagsrast bei herrlichem Sonnenschein schnell waren die Strapazen des Abstieges vergessen. Der Rückweg führte uns zum Doppelseesellift.

Ein herrlicher Musikabend erfreute unseren Wanderern mit altbekannten Schlagern, alpenländlichen Liedern, gemischt mit zahlreichen Witzeinlagen.

Sonntag Heimreise ach wie schnell sind diese Tage vorbeigegangen gutes Essen, schöne Wanderungen, die herrlichen Absacker nach jeder Wanderung.

Schon sollte es wieder heimgehen aber die Organisatoren hatten beschlossen wir fahren zunächst nach Lindau, um auf dem Bodensee noch eine kleine Dampferrundfahrt zu genießen dies wurde auch dankend angenommen.

Vom Kai 5 legte das Schiff ab, Sonnenschein aber kalter Seewind begleitete uns dem ganzen Rundkurs. Von Lindau (Bayern) nach Wasserburg (Bayern) und Rorschach in der Schweiz zurück zu Anlegestelle in Lindau.

P1010777

Eine kurze Mittagspause dann fuhren wir weiter Richtung Heimat. Am Rasthof Lonetal luden uns Ulla und Dana zu einem kleinen Imbiss ein. Herzlichen Dank dafür.

Gegen 19.20 waren wir wieder daheim in Wendelstein.

Fazit der Wanderung schöne Touren manche auch anstrengend /(man ist auch stolz wenn man es geschafft hat) schönes Wetter und vor allem wir hatten keine Blessuren.

Für das nächste Jahr wir hoffen auf genauso schönes Wetter wie dieses ES geht es in den Bayerischen Wald

Allen Helfern, Organisatoren, Kuchenbäcker-innen, Kaffekocher sei nochmal unser herzlicher Dank ausgesprochen

Eure Mitwanderin

MS

Wanderung am 28. August 2016

 

Rund um den Dutzenteich

Wanderführer: Petra Deuerlein

                      Jupp Wickel

Teilnehmer: 19

KM:              11

 

P1010628

 

P1010629 

 

P1010630

 

P1010632

 

P1010633

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wanderung am 12. Juni 2016

Wanderführer: Gisela Schaar

Teilnehmer:16

KM: 12

 

P1010382

 

P1010384

 

P1010388

 

P1010389

 

P1010397

 

P1010398

 

P1010399

 

 

 

 

Wanderung am 17. Juli 2016

 

Wanderziel: Heßdorf - Dechsendorf

Wanderführer: Ulla Barth

Teilnehmer: 17

KM: 13

 

P1010563

 

P1010564

 

P1010566

 

P1010569

 

P1010571

 

P1010572

Wanderung am 21.Mai 2016

Wanderführer: Marianne und Peter Scheuerlein

Teilnehmer: 15

KM:13

 

P1010365

P1010369

P1010370

P1010371

P1010374

P1010377

P1010379

P1010380

 

© 2011 TSV 1893 Wendelstein e.V.